Gute Nachrichten für den Großen Chor Hoyerswerda

Es läuft! In letzter Zeit konnte sich der Große Chor Hoyerswerda über mehrere gute Nachrichten freuen.

Nachdem uns im Frühjahr eine Einladung erreichte, bei einer Aufführung der Friedensmesse „The Armed Man“ in New York mitzuwirken, haben sich ca. 40 Sängerinnen und Sänger zu einer Reisegruppe zusammengefunden. Die Vorbereitungen sind schon weit gediehen. Der Hinflug ist für den 17. Januar 2020 gebucht. Viel Zeit, die Sehenswürdigkeiten New Yorks zu besichtigen, bleibt nicht, denn vor unserer Chor-Reisegruppe liegen aufregende und auch anstrengende Tage. Am Sonnabend und Sonntag (18. und 19. Januar) stehen Proben auf dem Plan, und am Montag, dem 20.1., findet 19 Uhr in der Carnegie Hall das Konzert unter Leitung des Dirigenten Jonathan Griffith statt. Einige können ihren USA-Besuch noch um zwei oder drei Tage verlängern, aber für die meisten beschränkt sich der Aufenthalt tatsächlich auf das Konzert und seine Vorbereitung. Umso bewundernswerter ist es, dass sich so viele diesen Strapazen stellen wollen.

Das Konzert selbst wird sicher ein unvergessliches Erlebnis werden: Gemeinsam mit 250 Sängerinnen und Sängern aus Australien, Neuseeland, Kanada, Großbritannien und der Schweiz auf der Bühne der altehrwürdigen Carnegie Hall zu stehen – wann hat man schon einmal eine solche Gelegenheit. Das i-Tüpfelchen des Ganzen: Sir Karl Jenkins wird diesem Konzert selbst beiwohnen.

Vorher – sozusagen zum Warmsingen – werden wir am 13. Oktober 2019 im Rahmen des Spremberger Musiksommers in der Spremberger Kreuzkirche die Choral Suite aus der Friedensmesse zu Gehör bringen. Dabei wird der Chor an der Orgel von Kantor Ric Rafael Reinhold begleitet.

Dazu gab es nun die nächste gute Nachricht – in Form einer finanziellen Zuwendung

Vereinsvorsitzender Michael Köllner mit dem Zuwendungsbescheid über 1500 €, den er in Anwesenheit von Kulturbürgermeister Thomas Delling aus den Händen von Dr. Tatjana Frey Referatsleiterin im Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst erhielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.